Sonntag, 4. Oktober 2015

»«. This Shattered World - Amie Kaufman & Meagan Spooner [Rezension]

Titel: This Shattered World
Reihe: Starbound II
Autor: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Format: Hardcover – 17,05€ 
Seitenanzahl: 400
ISBN: 978-14231-7103-4
Verlag: Disney-Hyperion
Version: US
Inhalt: Jubilee Chase and Flynn Cormac should never have met.

Lee is captain of the forces sent to Avon to crush the terraformed planet's rebellious colonists, but she has her own reasons for hating the insurgents.

Rebellion is in Flynn's blood. His sister died in the original uprising against the powerful corporate conglomerate that rules Avon with an iron fist. These corporations make their fortune by terraforming uninhabitable planets across the universe and recruiting colonists to make the planets livable, with the promise of a better life for their children. But they never fulfilled their promise on Avon, and decades later, Flynn is leading the rebellion.

Desperate for any advantage against the military occupying his home, Flynn does the only thing that makes sense when he and Lee cross paths: he returns to base with her as prisoner. But as his fellow rebels prepare to execute this tough-talking girl with nerves of steel, Flynn makes another choice that will change him forever. He and Lee escape base together, caught between two sides in a senseless war.
The stunning second novel in the Starbound trilogy is an unforgettable story of love and forgiveness in a world torn apart by war.

Kurzmeinung: Wundervoll kreierte Welt mit Blick aufs Detail

Ich bin ein großer Fan des ersten Buchs dieser Reihe (›These Broken Stars‹). Nicht nur das Cover war wunderschön, sondern auch der Inhalt. Aber hier geht es nicht um Teil, sondern um Teil 2, in dem zwei neue Charaktere in den Vordergrund rücken, in dem aber auch alte Bekannte wieder auftauchen. Obwohl ich früher nie so ein Fan von kapitelweisen Sichtwechseln war, so konnte ich mich durch diese Bücher damit anfreunden. Ja, vielleicht finde ich es sogar mittlerweile richtig toll.
Spooner und Kaufman ist es wieder einmal gelungen zwei gleichwertige Protagonisten zu erschaffen und jedes Kapitel spannend zu gestalten, ohne sich ständig zu wiederholen. Das hat mir sehr gut gefallen.

Jubilee Chase und Flynn Cormack sind komplett andere Charaktere, als wir sie in Teil 1 mit Tarver und Lilac hatten. Beide sind gezeichnet vom Kampf und den widrigen Bedingungen des Planeten Avons, auf dem sie leben und wo sie gegnerischen Lagern angehören. Lee ist Captain einer Einheit, die unter den Kolonisten für Ruhe und Ordnung sorgen soll und Flynn ist Anführer einer Rebellion. Beide treffen in den unterschiedlichsten Momenten aufeinander und immer sind sie sich ebenbürtig.
Die Interaktion der Figuren hat mir sehr gut gefallen, ihre Gefühle wirkten authentisch, genauso wie ihre Motive, Hoffnungen und Wünsche. Es war wirklich ein Genuss, ihren Weg zu verfolgen.
Einzig und allein der Spannungsfaktor zu Beginn war nicht so groß wie noch bei Teil 1, aber das ist wirklich meckern auf hohem Niveau. Alles andere war top und ich freue mich schon tierisch auf den dritten und letzten Teil dieser Trilogie. Ich spreche allen eine Empfehlung aus, die einen leichten Einstieg in das SciFi Genre benötigen (:


CHARAKTERE



PLOT



DAS GEWISSE ETWAS



SCHREIBSTIL



INSGESAMT


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen