Montag, 13. Juli 2015

»«. Montagsfrage. #20

Gestern Abend habe ich die vergangene Woche sehr gut abgeschlossen. Die Erstkorrektur von Psira - Die Unwandelbaren IV ist abgeschlossen. Heute muss ich die Verbesserungen noch vom Papier ins Dokument übertragen, aber das bekomme ich auch hin. Die ersten Kapitel sind raus zu den Testlesern und ich kann mich jetzt theoretisch meiner Hausarbeit widmen. Theoretisch. 
Stattdessen konzentriere ich mich jetzt erst einmal auf die allwöchentliche Montagsfrage, die auf Svenjas Blog Buchfresserchen präsentiert wird. Schaut vorbei und macht mit! Die heutige Frage lautet:


Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren wie du sie dir vorstellst?


[Leider] Lässt sich das bei mir danach im Kopf nicht mehr trennen. Hin und wieder finde ich das gar nicht so übel wie beispielsweise bei Ron Weasley oder Draco Malfoy, aber ich mag meinen "eigenen" Harry Potter viel lieber als Daniel Radcliffe. Dummerweise findet mein Unterbewusstsein, dass es Platzverschwendung sei, sich zwei Figuren zu formen während des Lesens, also nimmt es den leichten Weg, indem es an der visuellen Variante festhält. Ganz egal, wie sehr ich mich dann manchmal zwinge, an meine Version zu denken. ^^

Andererseits stelle ich mir Figuren auch nur selten so vor, wie sie wirklich im Buch beschrieben sind. Mein Kopf hat ähnlich wie bei Svenja so ein Idealbild bzw. kreiert eine Mischung, mit der ich besser leben kann. Das finde ich dann auch gar nicht schlimm, denn wenn das passiert, weiß ich, dass das Buch gut ist - es regt schließlich meine Fantasie an. ;) 

Sehe ich einen Film bevor ich das Buch gelesen habe und komme danach auf das geschriebene Wort zurück, habe ich meistens nur die Schauspieler im Kopf - es sei denn natürlich, ich erinnere mich nicht mehr an jede Einzelheit, dann setzt sich voraussichtlich meine eigene Fantasie durch. 

Also, wie ihr seht, ein ständiger Kampf in mir xD Ist das bei euch ähnlich? Oder komplett anders?

LAURA.

Kommentare:

  1. Hallo Laura,

    so geht es mir auch, einmal den Film gesehen, werde ich mir wohl auch diese Schauspieler beim lesen einprägen.
    Meistens lese ich aber zuerst das Buch und schaue mir dann evtl. die Verfilmung dazu an.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hey Laura,

    meine Vorstellungskraft ist genauso faul und manipulierbar wie deine. :D Ich muss ein Buch immer lesen, bevor ich den Film sehe, sonst klebt das Bild der SchauspielerInnen in meinem Kopf fest wie Pattex.
    Das mit dem Bild der Figuren, das nicht der Beschreibung im Buch entspricht, kenne ich auch. Meine Fantasie hat immer ignoriert, dass Hagrid eigentlich ziemlich rund ist, für mich sah er immer irgendwie groß, schlank und schlaksig aus. :D

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    ich bin der Erst-lesen-dann-schauen-Typ :) Schaue mir aber gerne mal vor dem Buch den Trailer an falls möglich (ich schummle also manchmal).
    Bei mir hält sich das alles in allem die Waage, bei einem Buch mal so, beim anderen mal so :D
    Kann mich auch der Meinung anschließen dass ich mir die Personen so vorstelle wie ich möchte und nicht zwangsläufig so wie sie beschrieben sind ;)
    Montagsfrage

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen