Samstag, 30. Mai 2015

»«. Cruel Beauty - Rosamund Hodge [Rezension]

Titel: Cruel Beauty
Autor: Rosamund Hodge
Format: Hardcover – 13,09€
Seitenanzahl: 346
ISBN: 978-0-062-22473-6
Verlag: Balzer + Bray [an imprint of Harper Collins]
Version: US

Inhalt: The romance of Beauty and the Beast meets the adventure of Graceling in a dazzling fantasy novel about our deepest desires and their power to change our destiny. For fans of bestselling authors Kristin Cashore and Alex Flinn, this gorgeously written debut infuses the classic fairy tale with glittering magic, a feisty heroine, and a romance sure to take your breath away.

Betrothed to the evil ruler of her kingdom, Nyx has always known that her fate was to marry him, kill him, and free her people from his tyranny. But on her seventeenth birthday when she moves into his castle high on the kingdom's mountaintop, nothing is what she expected—particularly her charming and beguiling new husband. Nyx knows she must save her homeland at all costs, yet she can't resist the pull of her sworn enemy—who's gotten in her way by stealing her heart.

Kurzmeinung: Ein großartiges Konzept, fantastisch umgesetzt und eine wunderschöne Liebesgeschichte.

Gefangen in einem Haus mit Beauty & the Beast


»Never doubt this: He is the worst of monsters. He is the author of all our misfortunes, and it would be the greatest blessing if he had never existed.«

Am besten hat mir gefallen, dass die Protagonistin Nyx alles andere als perfekt ist. Sie liebt ihre Familie und doch hasst sie diese. Ihr Vater hat vor Jahren einen Pakt mit dem Gentle Lord geschlossen und versprochen, eine seiner beiden Töchter ihm zur Heirat zu geben, wenn diese siebzehn ist. Er entscheidet sich für Nyx, weil sie ihm ähnlich ist, und nicht für die Schwester, die aussieht wie die bei ihrer Geburt verstorbenen Mutter.

»And I did love her; I just couldn’t stop resenting her either.«

Nyx war mir so sympathisch, weil sie durchaus erkannt hat, dass sie kein guter Mensch ist. Sie hat sich zwar nie wirklich schlecht verhalten, doch in ihrem Inneren brodelt eine Dunkelheit, die sie niemandem zeigen kann. Sie befürchtet, dass niemand sie je für das lieben kann, für was sie ist …

Ich möchte nicht allzu viel über die Welt verraten, die Rosamund Hodge hier kreiert hat, weil es so viele Aha- und Oh-Momente zerstören würde. Nur so viel sei gesagt: es war wirklich erstaunlich und wunderschön und so unglaublich spannend. Es war, als würde man mit jeder Seite ein Geschenk öffnen.

Mein einziges Problem war, dass hin und wieder zu viel erzählt wurde. Es wurde von der Autorin schlecht in die Geschichte eingewoben und oft fand man sich vor dieser Formulierung:

»It went like this: …«

Und dann wurde einfach der Abschnitt der Historie so runtergerattert, was es mir schwer gemacht hat, mich zu konzentrieren. Glücklicherweise kam dies nur viermal vor, sodass ich mal ein Auge zudrücken werde und trotzdem fünf Sterne verteilen. Der Schreibstil war nämlich top und die Handlung, wie gesagt, ebenso. (:


Charaktere: ····
Das gewisse Etwas:·
····
Plot: ·
····
Schreibstil: ····
·

Insgesamt: ··
···


Kommentare:

  1. Hey Laura,

    das hört sich ja wirklich super an! Ich finde, schon das Cover allein ist ein Kaufgrund :D
    Ich bin ja sowieso ein großer Fan von modernen Märchenadaptionen. Und Die Schöne und das Biest ist wirklich eine tolle Vorlage!
    Schade, dass es dich nicht durchwegs überzeugen konnte- aber na ja, man kann an fast jedem Buch irgendeine Schwäche finden. Wichtig ist der Gesamteindruck und das Wow-Gefühl, das bleibt :)

    LG Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sana :)

      Ja, wegen des Covers bin ich auch auf das Buch aufmerksam geworden. Die liebe Autorin hat auch noch ein weiteres Buch rausgebracht mit Märchendaptation und das werde ich mir wohl auch zulegen.
      Genau, jedes Buch hat so seine Schwächen, aber es geht ja darum, ob das Positive dem Leser diese Schwächen vergessen machen können - und das war hier der Fall :) also eine klare Empfehlung! ^^

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Huhu liebe Laura! :)

    Toll, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Ich habe es gesehen und musste es einfach haben. Das Cover finde ich sooo toll! *-* Ich hoffe, dass mich die Geschichte auch so begeistern kann. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Nina :D

      Hehe, so ist es mir damals auch gegangen xD Super, ich wünsche mir auch, dass es dir so gefällt! Kannst ja dann mal berichten.

      Liebste Grüße

      Löschen