Samstag, 28. Februar 2015

»«.Februar Update. #2


Das Zitat oben ist ein kleiner Vorgeschmack von mir für euch. Ich weiß, es dauert noch eine Weile, bis Teil III erscheint, aber ich bin mir sicher, dass sich eure Geduld am Ende bezahlt macht. :) Zumindest hoffe ich das *lach*

Gestern habe ich (endlich!) meine Hausarbeit abgegeben, sodass ich jetzt wieder gaanz viel Zeit habe zu überarbeiten und zu schreiben. Gerade nehme ich mir Pharos noch einmal vor, weil am Anfang ja doch einige Fehler zu finden sind. Ich habe schon eine teilweise aktualisierte Version hochgeladen, bald gibt es dann die vollständige. Anschließend wird es auch eine neue Taschenbuchversion geben. Bei Hydra werde ich hingegen nur einmal fix das eBook korrigieren, das TB bleibt gleich (: 

Vor ein paar Tagen hab ich bei Arsida Seite 137 erreicht und es war sehr emotional für mich. Einige Szenen haben mir viel abverlangt, haben mich aber gleichzeitig so gefangen genommen, dass ich überhaupt nicht bemerkt habe, wie die Zeit vergangen ist. (: Ich liebe solche Momente. Sie sind Belohnung für all die Stunden, die ich in "mein Hobby" investiere. Durch sie macht alles einen Sinn. :3

Jedenfalls freue ich mich auf die nächsten vier Wochen im März, den diese stehen ganz allein unter dem Stern ARSIDA. Nach und nach werde ich euch ein paar andere Zitate servieren und hoffe, dass es die Zeit etwas totschlägt :3 

LAURA

Donnerstag, 26. Februar 2015

»«. Blood & Gold [Rezension]


Blood & Gold - Elemente der Schattenwelt I
Laura Kneidl
  • Format: Kindle Edition - 3,99€ Klick
  • Dateigröße: 1751 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 309 Seiten
  • Verlag: Impress (8. Mai 2014)

Meine Meinung:

Ich muss sagen, Blood & Gold war für mich eine Überraschung im positiven Sinne. Es hat von der ersten Seite an Spaß gemacht zu lesen und mir war die Protagonistin sofort sympathisch. Ich konnte augenblicklich mit ihr mitfiebern, auch wenn ich am Anfang noch nicht so wirklich verstanden habe, was genau geschieht, aber das war wirklich, wirklich nicht wichtig!!! Nach und nach taucht man in diese düstere Hunter-Welt ein und kämpft an Cains und Wardens Seite. Die ersten Szenen waren sehr klar beschrieben, schöne Ausdrücke und vor allem keine Schachtelsätze!

Warum also nur vier Sterne?

Es gab Moment, in denen ich mir gewünscht hätte, die Autorin würde noch ein bisschen tiefer in die Materie steigen, mehr zeigen, was in ihrer gut durchdachten Welt geschieht, wie das System aufgebaut ist. Und der andere halbe Minuspunkt: Das Ende. Es hat nicht zu der Stimmung des restlichen Buchs gepasst ... es war einfach zu glücklich. Wirklich zu glücklich. Kann nicht glauben, dass ich das mal sage, weil man sich ja als Leser immer ein Happy End wünscht irgendwie, aber hier war es too much. Nichtsdestotrotz werde ich auch noch andere Bücher dieser Autorin lesen, denn sie hat mich mit ihrem Schreibstil und der Idee gepackt!

ÃÃÃÃ

Dienstag, 24. Februar 2015

»«.Gemeinsam Lesen. #1


Heute mache ich zum ersten Mal bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" präsentiert von Schlunzenbücher und Weltenwanderer mit. Es ist eine schöne Ablenkung von meiner Hausarbeit und nebenbei lerne ich neue Blogs dabei kennen, die ebenfalls bei der Aktion mitmachen. ^__^

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade The Ruby Circle von Richelle Mead, 
der sechste Teil der Bloodlines Novel.

Seite 192 von 348.






2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

I WENT TO BED FEELING UNSETTLED.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Es ist der letzte Teil dieser Reihe, die ja schon ein Spin-Off der sechsteiligen Reihe "Vampire Academy" ist, das heißt, ich habe die Charaktere insgesamt 12 Bücher lang begleitet, was so ziemlich die längste Reihe ist, die ich je gelesen habe. Das höchste waren bisher 10. Ich habe das Buch noch nicht beendet und trotzdem fühle ich mich schon traurig, dass ich mich von den liebgewonnenen Charakteren verabschieden muss. Das einzig Gute ist, dass ich die Reihe ja immer wieder neu anfangen und wieder in ihre Welt eintauchen kann. (:

4. Mit wem (außer im Netz) tauscht ihr euch noch über eure Leseleidenschaft aus? Habt ihr gleichgesinnte Freunde im Familien- oder Bekanntenkreis?

Ich muss sagen, dass ich sehr glücklich bin, Freunde zu haben, die genauso viel lesen wie ich. Wir tauschen uns oft darüber aus, was wir aktuell lesen und sobald jemand mal ein richtig gutes Buch gelesen hat, wird es auch sofort anderen empfohlen. Ansonsten gibt es ja immer noch das Netz. ;P




Montag, 23. Februar 2015

»«. Montagsfrage. #2


Da ich gerade schwer mit meiner Hausarbeit in English Studies beschäftigt bin (Thema: Identification with the Criminal) und nebenbei noch fleißig bei Arsida am Schreiben bin, hatte ich letzte Woche leider keine Zeit für einen Post. Also geht es hier einfach mit meiner zweiten Montagsfrage weiter - präsentiert von Buchfresserchen. Die heutige Frage lautet:

In welcher Umgebung liest du am meisten?

Ich würde sagen, dass ich zu Hause am meisten lese. Am liebsten in meinem Bett oder in meinem Schaukelstuhl, da kann ich am besten entspannen und Bücher verschlingen, ohne dass ich von irgendjemandem gestört werde. Außerdem höre ich beim Lesen immer gern Musik und das geht in meinem Zimmer eben am besten. Unterwegs habe ich auch immer ein Buch dabei, oder meinen Kindle. Ich habe immer lange Fahrten bis zu meiner Universität mit dem Bus und normalerweise wird mir übel, wenn ich während der Fahrt lese, doch mit dem Kindle passiert das irgendwie nicht. Das ist sehr praktisch und so kann ich die Zeit gut ausnutzen. Hier unten noch ein paar Bilder meiner Reading-Nooks im Zimmer. Den Balkon nutze ich jedoch eigentlich nur im Sommer, wenn es auch abends noch schön warm ist <3

  


Montag, 16. Februar 2015

»«. Montagsfrage. #1


Heute mache ich zum ersten Mal bei der Aktion von Buchfresserchen mit und zwar geht es darum, dass sie jeden Montag eine Frage auf ihrem Blog präsentiert, die von anderen Bloggern und Lesern ihres Blogs (Klick) beantworteten werden kann. Die heutige Frage lautet:

Was macht den Reiz eures/eurer Lieblingsgenres für euch aus? 
Warum mögt ihr es so gerne?

Am liebsten lese ich das, was ich auch schreibe: Jugendbuchfantasy. Meistens Contemporary, aber ich lasse mich auch gerne in fremde Welten entführen und hier und dort bin ich auch für gute Dystopien und Post-Apokalyptische Geschichten zu haben. Ich denke, dass ich mich davon so einnehmen lasse, weil sie sehr viel Spielraum für Überraschungen lassen und man als Leser oft nicht voraussagen kann, was der Autor als nächstes geplant hat. Ich finde es einfach schön, mich in dieser neu kreierten Welt fallen zu lassen, die nichts mit meiner eigenen Realität zu tun hat. Ab und zu lese ich natürlich auch Jugendbücher ohne Fantasy oder simple Liebesromane, aber da wird die Welt ja auch in rosa gemalt. :) 
Neben Fantasy ist mein zweites Lieblingsgenre Regencyromane, wozu mich die Bridgertonromane von Julia Quinn gebracht haben, auch wenn wohl Jane Austen diejenige ist, die dieses Genre mehr oder minder begründet hat. Von diesen Büchern kann ich jedoch nie zu viele auf einmal lesen, weil das Schema einfach zuu gleich ist, aber das ist okay. Zwischendurch kann ich dann immer so einen Roman verschlingen und ich bin happy. 
So viel zu meinen Lieblingsgenre. Falls ihr auch was dazu loswerden wollt, nur zu! 

LAURA


Donnerstag, 12. Februar 2015

»«. Taschenbuch Hydra.


Wie manche von euch vielleicht schon auf FB gesehen haben, gibt es HYDRA nun auch als Taschenbuch zu kaufen. Den Link hab ich auf der Hydraseite platziert. :) Es ist wirklich toll, jetzt schon zwei Bücher von mir in meinem Regal nebeneinander stehen zu haben. Könnte da die ganze Zeit ungläubig blinzelnd drauf gucken. xD 
Die Verkäufe von Pharos und Hydra sind nach wie vor auch richtig gut! Gestern waren beide Bücher sogar in den Top 20 in der Kategorie Jugendbuch/Liebesromane :3 War total super anzusehen. Ich hab mir einen Screenshot gemacht und ausgedruckt. Jetzt hängts an meiner Wand. Hier noch einmal zum Nachschauen: 



Zum Schluss gibt es noch zwei weitere Fotos vom Taschenbuch :) Ach ja, und ich habe so eben Kapitel 7 von Arsida beendet und damit fast Seite 100 erreicht. Yippieh! Ich hoffe, ich kann trotz Hausarbeit in dem Tempo weitermachen. Vielleicht bin ich dann tatsächlich noch im März fertig mit Teil drei ^_^ Ich mache mir zwar keinen Druck, aber ich will ja auch wissen, wie es mit Reyna und Felicity weitergeht *hust* 

LAURA





Sonntag, 8. Februar 2015

»«. Gefühlschaos.


Momentan geht es mir eigentlich ganz gut. Aber da liegt wahrscheinlich schon die Krux, oder nicht? Das kleine Wort »eigentlich«, das alles irgendwie runterzieht. Ich bin begeistert, wie krass die Verkäufe von »Pharos« und »Hydra« angestiegen sind, sodass ich pro Tag mittlerweile ca. 30 und mehr eBooks verkaufe. Keine Ahnung, wie das auf einmal geschehen konnte, aber ich will mich bestimmt nicht beschweren. Der Haken? Der Druck baut sich in meinem Inneren immer weiter auf, während ich an »Arsida« sitze und den dritten Teil so gut wie möglich aufs Papier zu bringen. Aber jetzt muss ich nicht nur mehr meine eigenen Erwartungen stillen, sondern auch denen meiner vielen Leser. Niemand hat mir vorher gesagt, dass das eine so große Freude, aber auch eine so große Belastung sein kann. Mittlerweile finde ich mich damit ein bisschen besser zurecht und halte mich eher auf der glücklichen Seite der Medaille auf. Denn es ist Glück, dass Menschen meine Bücher lesen und sie ihnen auch noch gefallen. Vor ein paar Monaten war ich noch happy, dass Pharos ein oder zwei Mal pro Tag gekauft wurde und jetzt? ... Es ist wirklich toll. :3 
Aber das ist nicht alles in meinem Leben, auch wenn das Schreiben ein großer Teil ist. Zum einen nähern sich langsam meine Zukunftsängste. Ich studiere zwar noch rund ein Jahr, aber was geschieht danach? Wo werde ich mich bewerben? Bekomme ich überhaupt einen Job, der mir dann auch noch gefällt? Ich denke, diese Fragen hat sich jeder schon einmal in meiner Situation oder einer ähnlichen gestellt. Eine befriedigende Antwort bekommt man leider eher selten. 
Und dann ist da noch eine andere, private Sache, die mir zurzeit sehr zusetzt und ich bin so unglaublich wütend. Ich weiß, dass es falsch ist und eigentlich weiß ich auch gar nicht, ob ich auf die Person wütend bin oder nur auf mich selbst oder die Welt. Jedes Mal, wenn ich den "wahren" Grund suchen möchte, werde ich einfach von meinen Gefühlen geblendet. Ich versuche, diese Emotionen in kreative Energien umzuwandeln, aber es ist schwer. Wirklich schwer ... 

Eigentlich wollte ich euch gar nicht so sehr mit meiner Gefühlsduselei nerven *lach*, sondern nur sagen, dass ich Kapitel 5 von »Arsida« beendet habe und mitten in Kapitel 6 bin, das ein paar neue Charaktere einführen wird. Ich hoffe, sie werden euch "gefallen". :D 

Einen wunderschönen Sonntag noch! Ich denke, ich werde meine überflüssigen Energien sammeln und eine Runde laufen gehen. Wut abbauen und so xD 

LAURA

Mittwoch, 4. Februar 2015

»«. Februar Update.



Für den Februar habe ich mir einiges vorgenommen und ich hoffe, dass ich alles schaffen werde. Ganz oben steht jetzt natürlich die Leserunde bei lovelybooks.de, deren Bewerbungsphase gestern offiziell zu Ende gegangen ist. Heute habe ich die eBooks verschickt und ich bin einfach nur gespannt, wie so etwas abläuft. Bin total aufgeregt *lach* Es hat mir sogar wieder Lust gemacht, »Pharos« selbst wieder in die Hand zu nehmen, nachdem ich es ... zwar nicht "gehasst" habe, aber ... irgendwie ist es wie mit Hausarbeiten. Nachdem es einmal geschrieben ist, will man es eben nicht nochmal lesen. Das ist jetzt langsam wieder anders. Allmählich gefällt mir das, was ich geschrieben habe ^^
Das die Verkäufe von »Hydra« so super waren, hat mich selbst sehr überrascht und irgendwie wurden dadurch die Verkäufe von »Pharos« auch nochmal angekurbelt. Damit hätte ich einfach nicht gerechnet und es erstaunt mich jeden Tag aufs neue. Ich bin jedem Käufer, jedem Leser dankbar, auch wenn ich selbst fassungslos zurückgelassen werde. xD
Aber zu meinem Plan im Februar. Ich habe nur noch morgen Uni und dann zwei Monate frei. Yeah! Im Februar muss ich jedoch noch eine Hausarbeit schreiben, was ich hoffentlich hinkriegen werde, da ich Unimäßig dieses Mal Gott sei Dank nichts anderes machen muss. Deshalb möchte ich an »Arsida« auch möglichst viel weiterschreiben, Ich bezweifle, dass ich den dritten Teil schon im Februar beenden kann, aber zumindest im März, damit ich im April mit Teil IV beginnen kann. Nebenbei, wenn mich »Arsida« mal nicht reizt (was so gut wie nie vorkommt xD), möchte ich mit dem Schreiben an meinem kleinen Nebenprojekt »Sturmkrone« widmen, von dem ich schon einmal erzählt habe. Bin schon sehr gespannt, ob ich tatsächlich irgendetwas schaffe *lach* Ähneln irgendwie meinen Neujahrsvorsätzen xD 
Bis zum nächsten Update!

LAURA